Caro allein zu Haus’

 

Gerade eben ist Eric Richtung Flughafen aufgebrochen. Das bedeutet, die nächsten drei Tage habe ich sturmfrei! Mal schauen was ich für wilde Sachen machen werden ;-) .

Ich hoffe ihr hattet alle bezaubernde Ostertage im Kreise eurer Lieben. Eric und ich haben am Sonntag natürlich einen Oster-Brunch gemacht und sind anschließend ausgiebig spazieren gegangen. Leider haben wir hier keine Eierfarbe gefunden, daher waren unsere Ostereier dieses Jahr weiß. Sehr minimalistisch.

Letzten Donnerstag waren wir zwei nochmal im Botanischen Garten denn zur Zeit fliegen dort in einem der Gewächshäuser die Schmetterlinge frei herum. Es war wirklich schön so viele auf einmal zu sehen, aber nach einiger Zeit musste ich dann doch raus, weil ich immer das Gefühl hatte die fliegen mich an. So viel Nähe wollte ich dann doch nicht. 

IMG_1716 IMG_1725 IMG_1721
Schmetterlingfütterstation Na wenn da nicht gebaggert wird … Ganz schön großes Vieh (der Schmetterling)

IMG_1746Anschließend sind wir dort noch ein wenig durch den Park spaziert, allerdings sah es doch noch alles sehr winterlich aus. Allerdings kann der Frühling auch nicht mehr ewig auf sich warten lassen, denn wir haben schon den ein oder anderen Vorboten gefunden. Na wenn das nicht vielversprechend ist :-)

Jetzt werde ich erst mal mein schönes Buch weiter lesen (Tears of the Giraffe by Alexander McCall Smith) und später wird ein schöner Film geguckt.

Bis bald

Caro

One Response to “Caro allein zu Haus’”

  1. Julia Says:

    Hach, ich freu mich auch auf dich, mein Herz! Ich habe den ganze Juli geblockt, das dürfte erst einmal reichen, oder? Und neue Weincontainer sind ebenfalls geordert :-)
    Küsse nach Montréal!
    Juli
    P.S.: Ich hab einen Rock an und KEINE Strumpfhose!!

Leave a Reply